Sportler-Prominente

Hafthor 'Thor' Björnsson 'Robbed' beim stärksten Mann der Welt

Am vergangenen Wochenende beim Wettbewerb 'Stärkster Mann der Welt' in Botswana Hafthór Júlíus „Thor“ Björnsson war so nah dran, den Titel mit nach Hause zu nehmen, dass er ihn schmecken konnte. Leider hat eine Strafe der Richter während des Viking Press-Events letztendlich seine Chancen auf den begehrten Spitzenplatz verringert. Der isländische Starke, der trainiert und isst wie ein Tier Für jedes Strongman-Event in Topform zu sein, freute sich nicht allzu sehr über die fragwürdige Strafe.



SIEHE AUCH: Hafthor Bjornsson strebt nach einem Weltrekord für Waschmaschinenwürfe

„Dieses Wochenende wurde ich ausgeraubt. Die Integrität meines geliebten Sports ist fraglich “, sagte Björnsson Der Spiegel Online . „Ich habe 15 Wiederholungen absolviert, aber der Schiedsrichter hat mir die letzte Wiederholung genommen. Sie sagen, ich habe doppelt getaucht. Dies wäre gleichbedeutend mit Eddie Hall gewesen, was mir einen Punkt mehr gebracht hätte. Ich weiß, dass es nur ein Punkt ist, aber manchmal kann ein Punkt das Spiel komplett verändern. '

In seinem Instagram-Beitrag fragte Björnsson die Fans der starken Männer, was sie von der Ein-Punkt-Strafe halten. Und obwohl die Antwort nicht einstimmig war, glaubten die meisten 'Der Berg' wurde in der Tat ausgeraubt und ebnete Eddie 'The Beast' Hall den Weg zum diesjährigen Titelgewinn.

Hall war der erste Brite, der seit Gary Taylor vor 24 Jahren den Wettbewerb 'Stärkster Mann der Welt' gewann. Obwohl ein kleiner Trost, konnte Björnsson vor ihm den zweiten Platz belegen viermaliger Meister Brian Shaw, wer wurde Dritter.





SIEHE AUCH: Was der stärkste Mann der Welt an einem Tag isst

Empfohlen